2018 hat der Verein den Gesamtvorstand neu gewählt. Das war ein wichtiger Tag, an dem sich die Zukunft unseres Vereins entschied.  Aber was wäre eine LandFrau, wenn wir das nicht auch geschafft hätten.

Jetzt gehen wir als gutes Beispiel voran- als "Vorzeigeverein" wie wir schon gehört haben. Bei uns hat es geklappt mit der Nachfolge und dem Generationenwechsel.

Die Vorstandschaft hat viel Spass in ihrem Amt und es ist eine Bereicherung, aber auch sehr viel Arbeit. Deshalb suchen wir Verstärkung. Egal ob als Beisitzerin, Zweite Schriftführerin oder Zweite Rechnerin. Die Möglichkeiten sind vielseitig.

Du bist gefragt! Was interessiert dich?

Planung und Organisation von Vereinsaktivitäten, Programmpunkte zusammenstellen, Mitgliederbetreuung, Pressearbeit, Homepagebetreuung, Gestalten eines Flyers, Interessenvertretung der Frauen, Dorfverschönerung, Protokolle erstellen oder Vereinsbuchhaltung.

Ein Ehrenamt trägt zur Charakterbildung bei.



Am 25. September war es wieder soweit. Wir LandFrauen trafen uns und gaben den Pflanzen auf dem Kreisverkehr ihren Herbstschnitt.

Trotz der ungewohnt kalten Temperaturen war es wieder ein fröhliches und tatkräftiges Mehrgenerationentreffen. Auch neue Mitglieder waren dieses mal dabei und fühlten sich sofort herzlich aufgenommen.

Pünktlich mit dem großen Regenschauer waren wir fertig. 
Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an alle Helferinnen.

Bist auch du interessiert an Aktivitäten rund um unser Dorf, Kreativ- und Bildungsangeboten oder einfach gerne unter fröhlichen Menschen?

Dann schau dich einfach auf unserer homepage um und komm ganz unverbindlich zu einem unserer nächsten Treffen. Wir freuen uns auf Dich!

 


Zu Maria Himmelfahrt am 15. August  ließen wir gemeinsam mit Frauen der katholischen Kirchengemeinde im Dorf eine alte Tradition wiederaufleben: das Binden von Kräuterbüscheln zur Kräuterweihe am traditionellen Hochfest. Das älteste bekannte Marienfest mitten im Sommer, dass an die Aufnahme der Gottesmutter in den Himmel erinnert, wurde früher in vielen katholischen Gemeinden mit einem Gottesdienst gefeiert, zu dem Kräuterbüschel gesegnet wurden. Dies nahmen wir zum Anlass uns mal wieder - im kleinen Rahmen, zu treffen.